Schlüsselübergabe von Sieck an Berentzen (vom 09.09.2017)

Die offizielle Übergabe des Rhenser Mineralbrunnen erfolgte per 09.09.2017, 06:00 Uhr von Sanierungs-Geschäftsführer Holger Sieck auf Christian und Friedrich Berentzen (auf Foto vlnr). Die "übertragende Sanierung" des Rhenser Mineralbrunnen ist erfolgreich abgeschlossen. Hier werden endgültig die Schlüssel übergeben. Unter der Leitung der Brüder Berentzen und mit Unterstützung der zusätzlichen Investoren ist ein "neuer" Rhenser Mineralbrunnen entstanden, der die bisherige Geschäftstätigkeit weitestgehend 1:1 übernimmt. Aber nicht nur das. Das Unternehmen ist nun wieder ein solventer, zuverlässiger Geschäftspartner und hat für die Zukunft viel vor.    

Gebrüder Berentzen übernehmen Rhenser Mineralbrunnen (vom 30.08.2017)

Die Gebrüder Berentzen und Co-Investoren haben heute den Vertrag zum Kauf des Vermögens des Rhenser Mineralbrunnens unterschrieben. Die neuen Investoren legen damit den Grundstein für einen Neubeginn: "Wir engagieren uns gerne. Wir sehen interessante ausbaufähige Produkte, zusätzliches Innovationspotential, ein engagiertes motiviertes Team, einen festen Kundenstamm und eine weiter ausbaufähige Marke" sagt Christian Berentzen. In den kommenden Jahren soll ein mittlerer Millionenbetrag in das Unternehmen investiert werden.

Dem Insolvenzverwalter Jens Lieser und dem Sanierungsgeschäftsführer Holger Sieck war es zuvor gelungen, das Unternehmen zu stabilisieren, Verlustbringer abzubauen und den Geschäftsbetrieb fortzuführen. Durch den jetzt erfolgten Verkauf sind alle gut 100 Arbeitsplätze gerettet. Nähere Informationen hier.

 

 

Rhein in Flammen - Beste Sicht beim Rhenser Mineralbrunnen (12.08.2017)

Mitarbeiter, deren Familien und Freunde haben gemeinsam "Rhein in Flammen" vom Rhenser Mineralbrunnen aus geschaut. Vom stillgelegten Schiffsanleger hat man beste Sicht auf die Feuerwerke und Lichtinstallationen von Spay bis Koblenz. Schon am frühen Abend fuhren die ca. 100 Passagierschiffe am Brunnen rheinaufwärts vorbei, um dann bei Dunkelheit "im Spalier" wieder Richtung Koblenz zu schippern. Ein beeindruckendes Spektakel. Heftig gegrüßt von den Mitarbeitern.

Was als Grillfest auf der Brunnenwiese geplant war, wurde aufgrund der unsicheren Wetterlage kurzer Hand in eine Lagerhalle verlegt. Die gesamte Organisation lag in den Händen der Mitarbeiter. Das Unternehmen stellte die Getränke und den Rahmen. Sein Grillgut brachte jeder selber mit. Eine tolle Veranstaltung in einer familiären, freundlichen Atmosphäre.  

IFS Food Zertifikat für Rhenser Mineralbrunnen (19.06.2017)

Der TÜV Rheinland hat dem Rhenser Mineralbrunnen das IFS Food Version 6 Zertifikat verlängert. Seit vielen Jahren stellt sich das Unternehmen den Anforderungen dieses international anerkannten Standards. Das neue Zertifikat ist wieder ein Jahr, bis zum 3. August 2018 gültig. Vorausgegangen war ein intensives 2 - tägiges Audit des gesamten Unternehmens. Die strikten Kriterien des IFS Food wurden wieder "auf höherem Niveau" erfüllt.

Besuche der freiwilligen Feuerwehr aus Rhens (26.05.2017)

Am 26. Mai kam die freiwillige Feuerwehr zu einem Besuch in die Brunnenstrasse und hat sich damit für die Unterstützung ihrer "Löschwasser"-Aktion bedankt. Der Rhenser Mineralbrunnen hatte über 1.400 Flaschen Mineralwasser zur Verfügung gestellt, die am Wochenende an alle Haushalte in Rhens als "Löschwasser" verteilt wurden. Die Feuerwehr wirbt damit um Nachwuchs. Eine gute, unterstützenswerte Aktion. Empfangen wurden die Feuerwehrleute von einem Teil der Belegschaft des Rhenser Mineralbrunnen und natürlich wurde der Durst mit gutem Rhenser Mineralwasser und den neuen Silvetta Limonaden in der Longneck 0,33 l Flasche "gelöscht". Pressebericht

Berentzen übernehmen Exklusivitätsvereinbarung von oz capital (19.04.2017)

Die Brüder Christian und Friedrich Berentzen haben die ursprünglich zwischen der oz capital Beteiligungsgesellschaft mbH, Berlin und dem Insolvenzverwalter Jens Lieser geschlossene Exklusivität komplett übernommen und werden den Mineralbrunnen, in Kooperation mit einem Investment-Team, kurzfristig kaufen. Mit der erfolgreichen Übertragung der Exklusivität an Berentzen wurde auch das bisherige Engagement der oz capital beendet.

Gebrüder Berentzen wollen Rhenser kaufen (22.02.2017)

Ein Konsortium um den Investor Olaf Zachert (oz capital) und die Gebrüder Berentzen will das Traditionsunternehmen Rhenser Mineralbrunnen GmbH übernehmen und fortführen. „Es ist vorgesehen, dass in den kommenden Jahren auch ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag in das Unternehmen, etwa für Modernisierungsmaßnahmen in der Produktion und der Abfüllanlage, investiert werden“, sagt Olaf Zachert. „Wir haben uns einen profunden Einblick in das Unternehmen verschafft und außerdem haben wir eine Menge frischer Ideen für die Marke Rhenser abgeleitet. Daraus ergibt sich eine gute Basis für eine Fortführung des Geschäftes und eine langfristige, positive Perspektive“, sagt Christian Berentzen. Mehr

Insolvenz eröffnet - Fortführung beschlossen (vom 01.02.2017)

Das Amtsgericht Koblenz hat am 1. Februar 2017 um 9:00 Uhr das Insolvenzverfahren für den Rehnser Mineralbrunnen eröffnet und damit den Weg für die Fortführung des Unternehmens frei gemacht. Der Gläubiger Ausschuss hat am gleichen Tag nachmittags getagt und unterstützt weiter Vorgehen und Kurs des eingesetzten Insolvenzverwalters Jens Lieser und des Geschäftsführers Holger Sieck. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat auf das operative Geschäft keinen Einfluss. Die Verhandlungen über den Verkauf des Unternehmens laufen unverändert weiter. 

Rhenser Mineralwasser mit goldenem DLG-Preis 2017 prämiert! (vom 05.01.2017)

Rhenser Mineralwasser wurde durch die DLG (Deutsche Lebensmittel-Gesellschaft) mit der Medaille in Gold ausgezeichnet. Alle eingereichten Rhenser Mineralwässer-Artikel erhielten somit die höchste Auszeichnung, die vergeben werden kann. Sowohl die in Glas, als auch die in PET abgefüllten, zur Prämierung angemeldeten Produkte wurden von der DLG hinsichtlich Geruch, Geschmack, Mineralisierung, Verpackung, Deklaration etc. überprüft und mit Höchstnoten bewertet.

Die DLG-Preise in Gold, Silber oder Bronze werden jährlich an Produkte vergeben, die die hohen Qualitätsstandards des DLG-Testzentrums in den Wettbewerben erfüllen. Damit wird von unabhängiger, anerkannter Stelle bestätigt, dass Rhenser höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird und zu den besten Mineralwässern gehört. Mehr…

Zwischenbilanz nach einem Monat in Eigenverwaltung (vom 01.01.2017)

Die inzwischen eingeleiteten Maßnahmen greifen. Kunden und Lieferanten wollen das Traditionsunternehmen weiter unterstützen. Sie haben bereits festgestellt, dass die positiven Weichenstellungen der vergangenen Wochen in die richtige Richtung weisen. Die Produkte sind bei den Endkunden gefragt. Der Geschäftsbetrieb, die Produktion, die Auslieferung und die Leergut-Rücknahmen laufen wie gewohnt weiter. Alle Produkte des Traditionsbetriebs, vom Mineralwasser über Apfelschorle bis zu den Süßgetränken werden weiter hergestellt. Zugesagte Lieferantenbezahlungen laufen zuverlässig und pünktlich. Alle Verpflichtungen im Markt werden eingehalten. „Wir schaffen uns derzeit die Voraussetzungen, damit wir die Unternehmensaktivitäten auch nach Eröffnung des offiziellen Verfahrens am 1.2.17 zuverlässig weiterführen können“ so Geschäftsführer Holger Sieck. Gute Unterstützung leistet dafür Sachwalter Jens Lieser und sein Team von der Kanzlei LIESER Rechtsanwälte.

Investor gesucht (vom 15.12.2016)

Im Zuge der Eigenverwaltung haben die Gesellschafter einen sanierungserfahrenen Manager, Herrn Holger Sieck als Geschäftsführer eingesetzt und mit Frau Dr. Gitta Werner eine erfolgreiche Sanierungsberaterin an Bord. Der bisherige Geschäftsführer und Minderheitsgesellschafter, Herr Christian Heckmann verbleibt im Unternehmen und wird die weiteren Aktivitäten mit seinen Erfahrungen unterstützen. „Der nun eingeschlagene Weg ist sinnvoll und letztlich alternativlos. Ich bin überzeugt, dass das Unternehmen in einer neuen Aufstellung eine gute Chance hat, um schon bald wieder ertragreich auf eigenen Füßen zu stehen. Dafür müssen alle weiterhin an einem Strang ziehen.“ Am Ende soll ein Investor das Traditionsunternehmen in eine neue Zukunft führen. Erste Kontakte zeigen, dass es gute Interessenten für das Unternehmen gibt.

Rhenser meldet Insolvenz in Eigenverwaltung an (vom 01.12.2016)

Die Rhenser Mineralbrunnen GmbH mit Sitz in Rhens hat zum 29.11.16 den Mainzer Sanierungsgeschäftsführer Holger Sieck von Management Link mit der Leitung des Unternehmens beauftragt, der am 01.12.2016 beim Amtsgericht Koblenz gleich einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat. Ziel ist es, die bereits begonnene Sanierung und den Umbau des Unternehmens konsequent weiter zu führen. Der Geschäftsbetrieb und die Auslieferung laufen uneingeschränkt und vollumfänglich weiter. Die wirtschaftlichen Probleme sind u.a. auf die ungeplant höheren Kosten der Umgestaltungen des Werkes vor ca. einem Jahr zurückzuführen. Es entstanden erhebliche nicht finanzierte Verluste, die im Verlauf zur Kündigung der Kreditlinien führten. Die Engpässe in der finanziellen Liquidität des Unternehmens führten schließlich zur Zahlungsunfähigkeit. Mehr…